Zufallswitz

Pärchenwitze

Die Ehe ist eine heilige Institution. Sie kann Freude und Leid sein. Welches dieser Lose ein sich liebendes Paar zieht, erfährt es meistens erst, wenn es zu spät ist. Diese Seite widmet sich den lustigen Seiten des Zusammenlebens.

Hör mal, was ich hier lese, sagt Herbert zu seiner Frau,
Die Forscher haben herausgefunden, dass viele der bedeutendsten Männer in der Geschichte völlig unbedeutende Väter hatten!
Das ist aber interessant, Liebling. Dann hat unser Sohn ja ideale Voraussetzungen.

Das Wort »Lebensgefährtin« ähnelt sehr dem Wort »Lebensgefahr«.
————
Ist das Zufall?

Die Ehefrau wettert:
Dauernd jammerst du darüber, dass das Geld nichts mehr wert ist und jetzt regst du dich auf, weil ich mir von dem wertlosen Zeug ein schönes Kleid gekauft habe.

Unterhalten sich zwei Männer:
Meine Frau mag am liebsten Rohkost.
Ja, – meine kann auch nicht kochen.

Papi, fragt der kleine Lukas, wie nennt man eigentlich einen Mann, der immer Glück in der Liebe hat?
Einen Junggesellen.

Arno klagt seinem Arbeitskollegen sein Leid:
Fünfundzwanzig Jahre lang waren meine Frau und ich die glücklichsten Menschen auf der Welt – fünfundzwanzig Jahre…
Und was ist dann passiert?
Dann haben wir uns kennen gelernt.

Die Ehefrau steht vor dem Spiegel und seufzt:
Schlimm ist das, wenn man älter wird. Ich bin fett geworden, meine Brüste hängen runter, ich kriege Falten und graue Haare. — Ach Schatz, kannst du mir nicht irgendwas Positives sagen, was mich aufbaut?
Ja Liebling – Du hast beneidenswert gute Augen…

Karl schrubbt auf den Knien den Küchenboden, als sein Freund herein kommt.
Der empört sich:
Ja geht's denn noch? So was würde mir ja nicht mal im Traum einfallen!
Mir auch nicht. – Die Idee ist ja auch von meiner Frau.

Paul war fremd gegangen und seine Frau hat ihn erwischt, doch sie verzeiht ihm den Fehltritt. Nachdem sie sich darüber ausgesprochen hatten, sagte er:
Weißt du was? – Wir breiten einfach einen Schleier des Schweigens über dieser Angelegenheit aus.
Einen Schleier? – Ein Nerz wäre wohl das Mindeste.

Franz hat im Lotto gewonnen und ruft:
Schatz, pack deine Koffer, wir verreisen!
Aufgeregt fragt sie: Wo geht's denn hin – endlich in die Karibik?
Aber klar! – Und du zu deiner Mutter.

Klagt ein Mann in der Kneipe:
Es ist zum Verzweifeln – Weil ich meine Frau nicht mehr sehen kann, gehe ich in die Kneipe und sauf mich voll, um sie zu vergessen. Und wenn ich dann wieder nach Hause komme, sehe sie gleich doppelt.

Dieter ist vom Dampfer gefallen und wird gerettet. Seine Frau kommt gelaufen und keucht:
Bin ich froh, dass du nicht untergegangen bist. — Du hast ja noch die Autoschlüssel.

Gedankenversunken sagt die Ehefrau:
Als ich aus dem Fenster sah, graute der Morgen.
Der Mann belehrt sie:
Dem Morgen.

Oskar unterhält sich mit seinem Freund:
Ich will mich scheiden lassen.
Und was hindert dich daran?
Jedes Mal, wenn ich zu Hause davon anfange, prügelt sie mich windelweich.

Frau Kohlknaus sagt zu ihrer Nachbarin:
Aus der Post soll noch einer schlau werden – mein Mann ist auf Kur in Bad Kissingen und die Post verwendet den Stempel von Bangkok.

Kommt ein Ehemann in eine Blumenhandlung und bestellt fünfzig rote Rosen.
Darauf die Verkäuferin:
Mein Gott, was haben Sie denn angestellt?!

Ein Cowboy reitet nach der Hochzeit mit seiner Braut nach Hause.
Unterwegs strauchelt sein Pferd und der Cowboy sagt nur: Eins.
Etwas später stolpert das Pferd wieder. Der Cowboy sagt: Zwei.
Kurz vor der Ranch srauchelt das Pferd abermals.
Der Cowboy sagt: Drei. – und erschießt das Pferd.
Seine Braut schreit ihn empört an:
Was bist du nur für ein Rohling!
Der Cowboy sagt: Eins.

Der Playboy macht am Strand eine Urlauberin an und die scheint auch gleich interessiert zu sein. Sie sagt:
Ich hab schon 'ne Menge darüber gehört, wie du im Bett bist.
Selbstbewusst wiegelt er ab: Ach, das ist nichts Besonderes...
Sie: Ja – genau das hab ich auch gehört.

Nach dem Sex im Bett fragt die Frau:
Woran denkst du?
Er: Kennst du nicht…

Im Paradies — Eva fragt: Adam, liebst du mich auch wirklich?
Aber ja mein Weib – wen denn sonst?

Ein Geschäftsmann geht Pleite und seine Frau hat ihn verlassen. Er steht auf einer Brücke und will springen. Da tippt ihm eine alte, hässliche Frau auf die Schulter und flüstert:
Halt! Spring nicht – ich bin eine Fee. Wenn du heute die Nacht mit mir verbringst, werde ich dir drei Wünsche erfüllen.
Am nächsten Morgen will er seine Wünsche aussprechen, da sagt sie zu ihm:
Sag mal, wie alt bist du eigentlich?
Zweiundvierzig.
Und da glaubst du Kindskopf noch an Feen?

Janine fragt nach der Hochzeitsnacht ihren Mann:
Sag mal, wie schreibt man eigentlich »Katastrophe«?
Wozu willst du das denn wissen?, fragt er.
Weil ich meiner Mutter noch einen Brief schreiben will.

Ein betrunkener Mann steht in der Straßenbahn und beschimpft die Fahrgäste zu seiner Linken:
Ihr seid alle Idioten, lauter Idioten!
Die Leute zu seiner Rechten brüllt er an:
Und ihr seid alle Ehebrecher, lauter Ehebrecher!
Plötzlich springt ein Mann auf schreit ihn an:
Was fällt ihnen ein? Ich bin seit 20 Jahren verheiratet und habe meine Frau noch nie betrogen!
Darauf fuchtelt der Betrunkene mit seinen Armen und erwidert lallend:
Dann setz Dich rüber zu den Idioten!

Mein süßer Liebling, mein kleines Schatzilein, mein Schnuckiputzie …
Ja, was ist denn, Liebes?, fragt der Ehemann.
Halt's Maul, ich rede mit der Katze!

Johann schaute beim morgendlichen Frühstück aus dem Fenster und sagte zu seiner Frau:
Na wenn das mal kein schöner Tag ist.
Na und?, antwortet die.
Hast du nicht gesagt, du würdest mich eines schönen Tages verlassen?

Stellen Sie sich vor: seit 25 Jahren rauche und trinke ich nicht mehr.
Na, dann kann man wohl zur Silberhochzeit gratulieren.

Die Liebe ist das Licht des Lebens
——————
In der Ehe kommt die Stromrechnung…

Auf der Abendgesellschaft meint Karl:
Wisst ihr, ich bekomme meine Frau morgens nicht mit Geld noch mit guten Worten aus dem Bett.
So ein Blödsinn., platzt sie dazwischen, Mit Geld hat du es nie probiert!

Auf einer Party erzählt eine Dame:
Wenn ich einmal heirate, dann nur einen klugen Mann.
Darauf ihr Gesprächspartner:
Dann werden Sie wohl ledig bleiben...
Wie meinen Sie das denn?
Na ja – kluge Männer heiraten nicht.

Susi waacht schreiend auf. Ihr Freund nimmt sie in den Arm und fragt:
Was was denn so schlimm?
Ich hatte einen schrecklichen Albtraum: Du hast mit Brad Pitt um mich gekämpft.
Er fragt: Was war daran so schrecklich?
Du hast gewonnen…

Neulich im Waschsalon: Gertrud zu Beate: Was schneidest du da aus der Zeitung aus?
Einen Bericht über eine Frau, die ihren Mann umbrachte, weil er immer wieder ihre Tasche durchsucht hat.
Gertrud ist neugierig geworden und fragt: Und was machst du damit?
Beate grinst süffisant: Den stecke ich in meine Handtasche…

Er war Mathematiker,
…aber Sie war unberechenbar.

Ein Mann geht mit seinem neunjährigen Sohn in eine Drogerie. Als sie am Stand mit den Kondomen vorbeikommen, fragt der Junge:
Was ist das, Papa?
Der Vater antwortet: Das sind Kondome, mein Sohn. Die benutzen Männer, um sicheren Sex zu haben.
Darauf der Sohn: Ah, ja, davon habe ich in der Schule gehört.
Er schaut sich das Display genauer an und deutet auf einen Dreierpack.
Warum sind denn da drei Stück drin?
Der Vater: Die sind für Teenager: Einer für Freitag, einer für Samstag und einer für Sonntag.
Cool!, sagt der Junge. Dann bemerkt er einen Sechserpack und fragt:
Und wofür sind die?
Die sind für Studenten: 2 für Freitag, 2 für Samstag und 2 für Sonntag.
Super! — Und für wen sind die?, fragt der Junge und zeigt auf eine 12er Packung.
Mit einem Seufzen sagt darauf der Vater: Die sind für verheiratete Männer: Einen für Januar, einen für Februar, einen für März...

Hast du eigentlich keine Angst, dass dich nachts der Schlag treffen könnte?
Nö, wieso? – Nachts schläft meine Frau doch…

Neulich auf einer kirchlichen Trauung in Palermo. Der Pater fragt die Braut:
Elena Manzoni, willst du den hier anwesenden Enrico Falsetti zum Ehemann nehmen?
Um Gottes willen, nein!
Die Aufregung ist unbeschreiblich, der Geistliche bestürzt.
Aber warum haben Sie das denn nicht schon früher gesagt?
Ich schwöre Ihnen, Monsignore – Sie sind der erste, der mich danach fragt!

Wer heiratet,
kann die Sorgen teilen,
die er vorher nicht hatte.

Der Ehemann zu seiner Frau:
Mein Schatz, Du kannst garantiert keinen Satz zu mir sagen, der mich gleichzeitig glücklich und traurig machen wird!
Darauf seine Ehefrau:
Schatz, Du hast immer noch den Längsten in der Nachbarschaft!

Ein Ehepaar hat es sich angewöhnt, den Sex als Lachen zu bezeichnen. Nachts im Bett stupst der Mann seine Frau an die Schulter und sagt:
Du Schatz, lass uns doch ein bisschen lachen.
Nee, ich hab' keine Lust, antwortet sie.
Der Mann dreht sich um, versucht es nach fünf Minuten aber nochmal.
Du Schatz, lass uns doch ein bisschen lachen.
Ich hab' aber keine Lust.
Weitere Minuten vergehen. Dann dreht sie sich um und meint:
Ach, ich glaube ich hab' jetzt doch Lust zu lachen.
Zu spät, erwidert der Mann, jetzt hab' ich mir schon ins Fäustchen gelacht.

Frau Müller erzählt im Büro:
Gestern war ich mit meinem Mann auf dem Flohmarkt.
Frau Meyer: Und, bist du ihn losgeworden?

Zwei Fernfahrer unterhalten sich. Meint der eine:
Verdammt, meine Frau ist ständig unzufrieden, weil ich immer unterwegs und nie zu Hause bin. Die fühlt sich einfach vernachlässigt.
Darauf der andere: Du, damit hab’ ich überhaupt kein Problem. Ich hab’ meiner ein Stinktier gekauft, das klemmt sie sich zwischen die Beine und ist zufrieden.
Ein Stinktier? — Aber was ist denn mit dem Gestank?
Da wird das Tier sich dran gewöhnen müssen.

Eine Frau heiratet einen Mann in
der Hoffnung, dass er sich ändert.
Aber er ändert sich nicht.
——————
Ein Mann heiratet eine Frau in der Hoffnung, dass sie sich nicht ändert.
Aber sie ändert sich!

Mama, woher kommen die Kinder?
Die bringt der Storch, mein Schatz.
Mama, wer verhindert, dass böse Männer unser Haus ausrauben?
Die Polizei, mein Liebling.
Mama, wer würde uns retten, wenn das Haus in Brand gerät?
Die Feuerwehr, mein Engel.
Mama, woher kommt das Essen?
Vom Bauernhof, mein Lämmchen.
Mama?
Ja, meine Prinzessin?
Wozu brauchen wir eigentlich Papa?

Ein Mann kommt zum Arzt und klagt über ständige Kopfschmerzen.
Der Arzt sagt ihm, dass er eine neue Behandlungsmethode aus Asien hätte und erklärt:
Dabei kriecht ein speziell dressierter Wurm durchs Ohr in den Kopf und beseitigt den Grund der Schmerzen.
Das ist völig schmerzfrei und Sie werden danach keine Kopfschmerzen mehr haben.

Der Mann stimmt der Behandlung zu.
Der Arzt setzt den Wurm am Ohr an und gibt den Befehl: Benno fass!
Sofort kriecht der Wurm los und kommt eine halbe Minute später aus dem anderen Ohr wieder heraus.
Die Schmerzen sind weg. – Der Mann ist total überwältigt und fragt den Arzt, ob er das wohl bei seiner Frau auch machen könnte.
Kein Problem, sagt der Arzt. Kommen Sie morgen mit ihr vorbei.
Am nächsten Tag kommen beide zum Arzt.
Der setzt wieder den Wurm an und sagt: Benno fass.
Der Wurm kriecht los.
Es dauert 5 Minuten … 10 Minuten … — Nach einer Viertelstunde fragt der Arzt den Mann:
Kann es sein, dass Ihre Frau einen Vogel hat?

Emma!, ruft Frau Biedermann, Wo ist denn der Waschlappen?
Aber gnädige Frau – der ist doch schon vor einer halben Stunde ins Büro gefahren...

Eine Frau wacht mitten in der Nacht auf und sieht, dass ihr Ehemann nicht im Bett ist. Sie zieht sich ihren Morgenmantel an und verlässt das Schlafzimmer.
Er sitzt am Küchentisch vor einer Tasse Kaffee, tief in Gedanken versunken und starrt nur gegen die Wand. Sie kann beobachten, wie ihm eine Träne aus den Augen rinnt und er einen kräftigen Schluck von seinem Kaffee nimmt.
Was ist los, Liebling? Warum sitzt du um diese Uhrzeit in der Küche? fragt sie ihn.
Erinnerst du dich, als wir vor 20 Jahren unser erstes Date hatten? Du warst gerade erst 16!
Aber ja!
Erinnerst du dich daran, dass uns dein Vater dabei erwischt hat, als wir uns gerade in meinem Auto auf dem Rücksitz geliebt haben?
Sie kichert: Ja klar, wie könnte ich das je vergessen.
Erinnerst du dich auch, als er mir sein Gewehr vors Gesicht gehalten und gesagt hat: Entweder du heiratest meine Tochter oder du wanderst für die nächsten 20 Jahre ins Gefängnis!
Oh ja! sagt sie.
Er wischt sich eine weitere Träne von der Wange und sagt:
Weißt du Schatz — heute wäre ich entlassen worden!

Wussten Sie schon, dass…
… Mann und Frau heute gleichberechtigt sind?

Sie darf tun, was sie will — und er tut auch, was sie will

Eine junge Frau kommt in eine Zoohandlung und fragt den Verkäufer:
Können Sie mir diesen Papagei gegen einen anderen tauschen?
Warum wollen Sie ihn denn umtauschen?
Ich habe einen neuen Freund – und Lora weiß zu viel.

Frau Pfaffinger hat sich mit ihrem Mann total zerstritten.
Ach ja? – Weshalb denn?
Sie hat ihn gebeten, ihr hundert Euro für den Schönheitssalon zu geben.
Und er hat's ihr nicht gegeben, oder?
Doch! — Er hat ihr Tausend gegeben!

Im Juweliergeschäft meint die Kundin:
Verzeihen Sie bitte, dass die Geldscheine feucht sind. Mein Mann hat geweint, als er sie mir gegeben hat.

Als das Brautpaar die Stufen vom Standesamt herunter schreitet, bleibt der Bräutigam plötzlich stehen.
Ist was, Liebling?, fragt seine Angetraute.
Jetzt habe ich doch irgendwo meine Handschuhe liegen lassen — heute mache ich wieder nichts als Blödsinn…

Die Hausfrau besorgt es sich gerade mit dem Vibrator, als sie hört, wie Ihr Mann unerwartet die Haustüre aufsperrt. Sie zieht sich schnell ihr Höschen an, dabei lässt sie den Vibrator auf dem Sofa liegen. Sie läuft ihrem Mann entgegen und sieht, dass er weint.
Schatz, was ist los? Warum kommst Du heute schon so früh nach Hause – und warum weinst Du?
Darauf er:
Ich bin gefeuert worden – man hat mich in der Firma durch eine Maschine ersetzt…

Wer hat denn das Bild von dieser hässlichen Frau gemalt?
Schatz, das ist ein Spiegel.

Martina schreckt vom Liebesspiel auf, weil das Telefon klingelt. Nach einem kurzen Dialog legt sie auf und sagt beruhigend zu ihrem Liebhaber:
Alles klar, Alex. Mein Mann hat gerade angerufen. Er sagt, dass er erst spät nach Hause kommt, weil er mit dir noch einen trinken geht...

Um mit einem Mann glücklich zu werden, muss man ihn gut verstehen und ihn ein bisschen lieb haben.
Um mit einer Frau glücklich zu werden, muss man sie sehr lieben und darf nicht versuchen, sie zu verstehen.

Schatz, wir hatten schon seit zwei Monaten keinen Sex mehr.
Du vielleicht…

Sie ruft ins Wohnzimmer: Tschüss! Ich geh zum Sport.
– Keine Reaktion.
Sie: Ich bin zum Spooort!
Er: Was?
Sie: Bin jetzt beim Sport.
Er: Ah. — Und? Watt machste da?
Sie: B-O-P.
Er: Waaas?
Sie B-O-P – Bauch, Oberschenkel, Po.
Er: Haste genug von! – Mach doch mal Titten!

Ein Mann hat sich Viagra verschreiben lassen. Der Arzt hat ihm dazu geraten, die Pille eine Stunde vor dem Verkehr einzunehmen.
Er ruft seine Frau im Büro an und bittet sie, in einer Stunde zu Hause zu sein. Dann wirft er die Pille ein und wartet.
Er wird immer schärfer, aber seine Frau kommt nicht zu Hause an. Sie ruft ihn jedoch über Handy an und entschuldigt sich, sie stünde im Stau.
Er bekommt Panik und ruft seinen Arzt an, um zu fragen, was er tun soll.
Der fragt: Haben sie eine Haushälterin? – Warum nehmen sie die nicht stattdessen, damit die Pille nicht verschwendet ist?
Meint der Mann: Verschwendet ist sie trotzdem, weil es bei der auch ohne Viagra klappt…

Warum gab Eva – rein mathematisch betrachtet – Adam den Apfel?
Um eine Frau bei Laune zu halten muss man viel Geld und Zeit investieren.
Also:
Frau = Geld × Zeit   |   Zeit ist Geld
→ Frau = Geld × Geld
→ Frau = Geld2   |   Geld ist die Wurzel alles Bösen der Welt
→ Frau = alles Böse der Welt

Er sagt zu ihr: Als ich dich geheiratet habe, war ich ein schöner Idiot.
Darauf sie: Das stimmt ja gar nicht! – Schön warst du noch nie…

Harry sagt zu seiner Frau:
Hör mal. Das ist interessant, Schatz: Ich habe gerade gelesen, dass einer Studie zufolge Männer durchschnittlich 15.000 Wörter am Tag benutzen – Frauen dagegen fast 30.000. — Das dürfte ja wohl endgültig beweisen, dass Frauen mehr reden als Männer.
Überhaupt nicht., sagt seine Frau, Das beweist nur, dass wir Frauen immer alles zweimal sagen müssen, damit ihr es kapiert!

Er fragt sie nach dem Sex: Du Liebling, wärst du manchmal gerne ein Mann?
Sie: Nein. — Und du?

Unterhalten sich zwei Männer in der Bar.
Ach ja, sagt der Eine, da murmelt man ein paar Worte im Standesamt, und schon ist man verheiratet.
Ja — und dann murmelt man ein paar Worte im Schlaf, und schon ist man geschieden...

Die beiden hatten sich im Urlaub kennengelernt und glückliche Tage verlebt. Beim Abschied meint Sie:
Jetzt im Augenblick der Trennung habe ich das Gefühl, dass du bald nicht mehr an mich denken wirst. Alle Männer sind da gleich. Sicher hast du zu Hause sogar eine feste Freundin.
Jetzt kann ich es dir ja sagen:, gesteht er kleinlaut, Ich bin verlobt.
Da wird sie böse: So gemein kann nur ein Mann sein. Mir verdrehst du hier den Kopf und zu Hause hast du eine Braut. Unerhört! Na, wenn Klaus so etwas täte!
Wer ist denn Klaus?
Klaus? Wer wird das schon sein, mein Mann natürlich!

Ein Mann im Reisebüro: Ich suche für meine Frau einen Winterkurort in den Bergen. Haben Sie etwas hübsches mit Lawinengefahr?

Weil die Ehe schon seit Monaten kränkelt, hat der Mann »zwei Wochen Paris im Frühling« gebucht, um der Liebe neuen Schwung zu geben. Da sitzen sie nun am Boulevard St. Germain und halten Händchen.
Weißt du, Mausi, wenn einer von uns beiden sterben sollte bleib’ ich in Paris!

Bei der Safari bricht plötzlich ein Gorilla aus dem Gebüsch, greift sich die schreiende Frau Menke und verschwindet mit ihr im Urwald. Alles ist erschüttert.
Brummt Herr Menke: Ich möchte bloß wissen, was der an meiner Alten findet!

Tanja sagt zu ihren Freund: Kuck mal, ich hab mir ein neues Kleid gekauft.
Darauf er: Hübsch – aber gab es das nicht auch in deiner Größe?

Bertram hat wieder mal Krach mit seiner Frau. Wütend stürmt er in die nächste Kneipe und trinkt einen Schnaps nach dem anderen.
Schließlich starrt er auf die leeren Gläser und klagt:
Was mich dieses Weib wieder für ein Geld kostet!

Petra ist seit zwei Monaten verheiratet, als sie bei ihrer Mutter anruft und erzählt:
Gestern hatten wir unseren ersten Ehekrach.
Die Mutter meint: Ach, das kommt doch in den besten Ehen mal vor.
Petra antwortet: Das weiß ich ja auch – aber jetzt weiß ich nicht, wohin mit der Leiche...

Sagt die Frau zu ihrem Mann:
Ich kann nicht schlafen.
Darauf erwidert er:
Kein Wunder – das Böse schläft nie...

Ein Mann kommt in die Drogerie und fragt:
Wer hat meiner Frau Alleskleber statt Zahnpasta verkauft?
Betretenes Schweigen.
Meldet sich kleinlaut der Lehrling.
Der Mann drückt ihm die Hand: Danke, mein Junge!

Sagt Eva zu ihrer Freundin: Ich muss jetzt höllisch aufpassen, dass ich nicht schwanger werde.
Die Freundin: Wieso, ich denke, dein Mann ist sterilisiert?
Eva: Ja eben, deswegen!

Ein Pärchen streitet sich zum Spaß. Sie sagt:
Noch so'n Spruch und du frisst Dreck!
Darauf er: Ach, du kochst heute?
... Ab dann war der Spaß vorbei.


Zurück   |   Startseite  |  Kontakt

GEGSOFT – Home Artikel Zeitkritik Kochrezepte GEG-FUN Antiwitze Arztwitze Aus Kindermund Beamtenwitze Blondinen Computerwitze Corona-Witze Ethnisches Gastronomie Geologen Homosexuellen-Witze Jüdische Witze Juristen Kalauer 1 Kalauer 2 Kalauer 3 Kifferwitze Kinder und Schüler Klerikales Makaberes Musiker Pärchenwitze Polizistenwitze Schwiegermütter Studenten Vermischtes 1 Vermischtes 2 Wissenschaftler Zoten
EDV-Abkürzungen Fußballer-Zitate Letzte Worte Murphy's Computergesetze Tiefgründige Fragen Schüttelreime
Disk Clean Software-Herstellung bei Microsoft Kokain-Fund bei ALDI Musikbox Führerscheinprüfung Prüfungsfrage Chemie
Glossar
Weisheiten Physik-Wissen  Erotische Elektrostimulation Violet Wand
Sitemap Copyright Impressum Über GEGSOFT.DE Über mich Kontakt

Copyright © 2010-2021 by GEGSOFT – all rights reserved.
Morsecode
Hinweis:
Auf dieser Seite befindet sich ein Zufalls-Button, der beim Anklicken einen zufälligen Eintrag oben anzeigt.
Damit der Zufalls-Button funktioniert, muss Javascript aktiviert sein.
Wie Sie Javascript für Ihren Browser aktivieren, erfahren Sie auf enable-javascript.com ×