Zufallswitz

Juristenwitze

Richter, Staatsanwälte, Verteidiger, Zeugen, Kläger und Angeklagte. Diese Zielgruppen stehen im Visier dieser Seite. Dass es ausgerechnet unter den Juristen besonders viele Juden gibt, ist kein Zufall: Die Spitzfindigkeiten, mit denen vor Gericht argumentiert wird, erfordern ChuzpeEin jüdischer Witz zum Begriff Chuzpe., und diese hohe Kunst beherrschen Juden seit jeher am Besten.

Ein Mann erkundigt sich beim Rechtsanwalt nach den Gebühren für eine Rechtsauskunft.
Herr Rechtsanwalt, darf ich Sie etwas fragen?
Nur zu.
Was berechnen Sie denn so als Gebür für eine Rechtsberatung?
500 Euro für drei Fragen, antwortet der Rechtsanwalt.
Ist das nicht unverschämt teuer?, fragt der Mann.
Ja, erwidert der Rechtsanwalt, und was ist Ihre dritte Frage?

Der Richter fragt nach der Verlesung der Anklageschrift:
Angeklagter, ging der Einbruch denn so vor sich, wie ihn der Staatsanwalt eben geschildert hat?
Angeklagter: Nö, das war ganz anders, Herr Vorsitzender, aber wie es der Herr Staatsanwalt gemacht hätte, ist wirklich auch nicht schlecht.

Zugegeben, ich kniete tatsächlich auf der Autobahn. Aber ist damit etwa bewiesen, dass ich tatsächlich betrunken war?
Nicht unbedingt, entgegnet der Richter, aber wie erklären Sie Ihren wiederholten Versuch, den Mittelstreifen aufzurollen?

Warum spielen Ärzte, Architekten und Anwälte so gerne Golf?
??? (bitte klicken...)

Strafrichter zum Verteidiger nach dessen Plädoyer:
Wenn ich Sie richtig verstanden habe, soll ich den Angeklagten jetzt heilig sprechen…

Der Angeklagte: Ich verlange, daß auch der zweite Zeuge meines Unfalls vernommen wird!
Der Richter antwortet: Es gibt doch nur einen Zeugen, Herr Angeklagter!
Ich habe doch aber zwei gesehen, Herr Richter.
Genau deshalb stehen Sie ja auch vor Gericht.

Ein junger Anwalt sitzt in seinem neuen Büro und wartet auf seinen ersten Mandanten. Als er einen Mann auf die Tür zugehen sieht, greift er zum Telefon und tut geschäftig.
Ja, ja, aber hören Sie, ich habe im Moment viel zu tun. Ich fürchte, ich kann mich ihres Problems erst in einigen Tagen annehmen!, sagt er in den Hörer.
Als der Mann schon eine Weile im Zimmer ist, legt er auf und fragt:
Was kann ich denn für Sie tun?
Eigentlich nichts, antwortet der Mann, ich wollte nämlich nur Ihr Telefon anschließen!

Anwalt: Haben Sie denn Ihrem Schuldner die Rechnung vorgelegt?
Mandant: Ja, natürlich.
Und was hat er gesagt?
Ich soll mich zum Teufel scheren.
Und was haben Sie dann gemacht?
Ich bin schnurstracks zu Ihnen gekommen.

Das Einzige, das ich von Anwälten verlange, ist, dass sie bei Sonnenaufgang wieder in ihren Särgen liegen.
Zitat eines Englischen Unternehmers

Richter: Angeklagter, warum haben Sie das Auto gestohlen?
Angeklagter: Ich musste ganz schnell zur Arbeit, Herr Richter.
Richter: Da hätten sie doch ebenso gut einen Bus nehmen können.
Angeklagter: Tut mir Leid, Euer Ehren, für Busse habe ich keinen Führerschein!

Richter: Angeklagter, wie haben Sie den gut gesicherten Tresor geknackt?
Angeklagter: Das kann ich Ihnen unmöglich erzählen. Im Saal sitzt doch meine gesamte Konkurrenz!

Richter zum Angeklagten: Sie können gegen das Urteil Berufung einlegen oder darauf verzichten.
Na gut, dann verzichte ich auf das Urteil.

Als der Anwalt nach der Operation aufwacht, fragt er:
Warum sind denn die Rolläden zu?
Die Schwester antwortete: Auf der anderen Straßenseite brennt es lichterloh, und wir wollten nicht, dass sie glauben, sie wären gestorben…

Die ältere Anwältin hält ein brillantes Plädoyer für den schönen Gentleman-Einbrecher. Ein Freispruch liegt schon in der Luft, da lässt sich die Dame zu dem Satz hinreißen:
Ich bin so sehr von der Unschuld meines Mandanten überzeugt, dass ich ihn auf der Stelle heiraten würde.
Da erklärt der Angeklagte erschrocken: In diesem Falle möchte ich die Tat lieber gestehen.

Verteidiger zu seinem Klienten: Jetzt können wir nur noch hoffen, dass wir mit einem blauen Auge davonkommen!
Ängstlich zuckt sein Mandant zusammen: Glauben Sie wirklich, dass es zu einer Schlägerei kommen wird…?

Angeklagter, wollen Sie noch etwas sagen, bevor ich das Urteil verkünde?
Ja, Herr Richter, es wäre mir angenehm, wenn Sie in Ihrer Rede das Wort »Freispruch« unterbringen könnten.

Angeklagter, Sie haben den Kläger also einen Idioten genannt! Haben Sie dem noch etwas hinzuzufügen?
Noch eine ganze Menge, aber das würde zu teuer werden!

Der Richter zum Angeklagten: Ich dachte, ich hätte Ihnen gesagt, dass ich Sie hier nie wieder sehen wollte!
Der Angeklagte: Euer Ehren, genau das habe ich ja vergebens versucht den Polizisten klarzumachen, aber sie wollten ja nicht hören ...

Der Richter zum Angeklagten: Sie sollten langsam wirklich versuchen, ein anderer Mensch zu werden!
Aber das habe ich doch versucht! Es hat mir sechs Monate wegen Urkundenfälschung und Amtsanmaßung eingebracht!

Anordnung Aus einer Kabinettsorder des preußischen Königs Friedrich Wilhelm I. vom 15.12.1726:
Wir ordnen und befehlen hiermit allen Ernstes, daß die Advocati wollene schwartze Mäntel, welche bis unter das Knie gehen, unserer Verordnung gemäß zu tragen haben, damit man diese Spitzbuben schon von weitem erkennt.

Vor der Gerichtsverhandlung sagt der Angeklagte zu seinem Rechtsanwalt:
Wenn ich nur sechs Monate bekomme, zahle ich ihnen das Doppelte.
Nach dem Prozess sagt der Anwalt:
Das war wirklich knapp. – Der Richter wollte Sie eigentlich freisprechen.

Richter: Ja, haben Sie denn nie in geordneten Verhältnissen gelebt?
Angeklagter: Doch, aber nach fünf Jahren bin ich auf Bewährung entlassen worden.

Ein Flugzeug hatte mit einem Triebwerksausfall zu kämpfen. Der Pilot beauftragte die Stewardess, die Passagiere anzuweisen, sich anzuschnallen und sich auf eine Notlandung vorzubereiten.
Nach ein paar Minuten fragte der Pilot die Flugbegleiterin, ob alle Fluggäste den Anweisungen gefolgt sind.
Alle soweit ok hier, Kapitän, kam die Antwort, Außer einem Anwalt, der Visitenkarten verteilt.

Ein Mann steht vor Gericht, weil er seinen Vater und seine Mutter erschlagen hat.
Er bittet den Richter um Milde, weil er ja Vollwaise sei.

Der Richter grübelt über den Akten und fragt:
Sie sollen gesagt haben, der Kläger sei ein Hochstapler, ein Betrüger und ein Halsabschneider. – Stimmt das?
Ganz ohne jeden Zweifel stimmt das, Herr Richter – nur gesagt habe ich es nicht…

Schulz steht wegen eines Einbruchs vor Gericht.
Sagen Sie, Herr Angeklagter, sagt der Richter, wieso haben Sie nur solchen wertlosen Krempel mitgenommen? Immerhin lagen in dem Haus etliche Wertgegenstände völlig offen herum.
Der Einbrecher meint verbittert:
Herr Richter, ich kann es nicht mehr hören. Meine Frau hat mir deswegen wirklich schon genug zugesetzt – und jetzt fangen Sie auch noch damit an!

Ein Anwalt gewinnt den Prozess und schreibt seinem Mandanten folgende SMS:
Die Gerechtigkeit hat gesiegt!
Der Mandant schreibt zurück:
Sofort Berufung einlegen!

Der Richter fragt den Zeugen:
Wie weit waren Sie von der Unfallstelle entfernt?
21 Meter und 16 Zentimeter.
Wie können Sie das so exakt sagen?"
Weil ich sofort nachgemessen habe. – Ich dachte mir, irgend so ein Idiot wird mich sicher danach fragen.

Fragt der Richter den Angeklagten:
Warum sind Sie in das parkende Auto eingebrochen?
Weil mir die fahrenden zu schnell sind…

Erkennen Sie in dem Angeklagten den Mann wieder, der ihr Auto gestohlen hat, fragt der Richter den Geschädigten.
Nach den Ausführungen des Herrn Verteidigers bin ich mir nicht mehr sicher, ob ich überhaupt ein Auto besessen habe, antwortet dieser.

Treffen sich 2 Freundinnen nach langer Zeit wieder.
Fragt die eine: Seid Ihr denn nun schon geschieden?
JA, sagt die andere.
Und wie seid Ihr mit dem Vermögen auseinandergekommen?
Na ganz einfach, ich krieg die Kinder und er das Auto.
Ja ihr hattet doch auch noch das Haus, was ist denn mit dem Haus?
Das teilen sich die Anwälte

Vor Gericht:
Angeklagter, warum leugnen Sie immer noch? Sie sind von 10 Zeugen gesehen worden!
Was besagt das schon, Herr Richter. Ich kann Ihnen 100 bringen, die mich nicht gesehen haben.

Richter: Angeklagter, wie haben Sie den gut gesicherten Tresor geknackt?
Das kann ich Ihnen unmöglich erzählen. Im Saal sitzt doch meine gesamte Konkurrenz!

Angeklagter, Sie sind auf frischer Tat gefasst worden. Sie haben an der Haustür Pillen für »ewige Jugend« verkaufen wollen. Sind Sie einschlägig, d.h. in gleicher Sache bereits vorbestraft?
Jawohl, Herr Richter. Ein Mal 1672, ein Mal 1786 und zuletzt im Jahr 1892.

Der Richter fragt den Angeklagten:
Wo waren Sie in der fraglichen Nacht zwischen 1 Uhr und 4 Uhr?
Im Bett, Herr Vorsitzender.
Zeugen?
Ja, genau das hab ich versucht.

Der Richter belehrt den Angeklagten:
Ihnen wird ein Pflichtverteidiger gestellt.
Ein Entlastungszeuge wäre mir lieber!

Angeklagter, warum in aller Welt sind Sie ausgerechnet in die Seifenabteilung des Warenhauses eingebrochen?
Herr Richter, mir ging es wirklich dreckig!

Der junge Richter schildert dem Richter a.D. seinen neuen Fall: Ein Mann brennt seit Jahren illegal Schnaps.
Wie viel soll ich dem nur geben?, stöhnt der junge Richter.
Antwortet der Richter a.D. blitzschnell:
Also, ich hab ihm immer 3 Euro pro Liter gegeben…

Sagt der Richter zum Angeklagten:
Wie können Sie behaupten, Sie haben nur einen Bruder, wenn Ihre Schwester sagt Sie hat zwei?

Richter zum Zeugen: Können Sie darauf einen Eid leisten?
Zeuge: Den Eid möchte ich sehen, den ich nicht leisten kann.

Richter zum Angeklagten: Weshalb haben Sie den Einbruch am hellichten Tag begangen?
Termindruck, Herr Richter. Abends wollte ich noch ein anderes Ding drehen.

Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass meine Bemühungen, Ihren Prozess zu gewinnen, umsonst waren.
Na bestens. Ich dachte schon, Sie wollten auch noch ein Honorar dafür.

Wie viele Anwälte braucht man, um eine Wand zu streichen?
??? (bitte klicken...)


Zurück   |   Startseite  |  Kontakt

GEGSOFT – Home Artikel Zeitkritik Kochrezepte GEG-FUN Antiwitze Arztwitze Aus Kindermund Beamtenwitze Blondinen Computerwitze Ethnisches Gastronomie Geologen Homosexuellen-Witze Jüdisch Juristen Kalauer Kifferwitze Kinder und Schüler Klerikales Makaberes Musiker Pärchenwitze Polizistenwitze Schwiegermütter Studenten Vermischtes Wissenschaftler Zoten
EDV-Abkürzungen Fußballer-Zitate Letzte Worte Murphy's Computergesetze Tiefgründige Fragen Weisheiten
Disk Clean Software-Herstellung bei Microsoft Kokain-Fund bei ALDI
Glossar
Physik-Wissen  Erotische Elektrostimulation Violet Wand
Sitemap Copyright Impressum Über GEGSOFT.DE Über mich Kontakt

Copyright © 2010-2019 by GEGSOFT – all rights reserved.
Morsecode
Hinweis:
Auf dieser Seite befindet sich ein Zufalls-Button, der beim Anklicken einen zufälligen Eintrag oben anzeigt.
Damit der Zufalls-Button funktioniert, muss Javascript aktiviert sein.
Wie Sie Javascript für Ihren Browser aktivieren, erfahren Sie auf enable-javascript.com ×