Zufallswitz

Kinder- und Schulwitze

Kinder, Kinder!

Erwin beklagt sich bei seinem Freund:
Ich wünsch mir so sehr einen Hund, aber meine Eltern wollen mir keinen schenken.
Sein Freund antwortet: Du bist ja doof. Du musst dir ein Brüderchen wünschen – dann bekommst Du einen Hund.

Sabine sieht immer zu, wenn ihr kleiner Bruder gewickelt wird.
Einmal vergisst die Mutter den Babypuder.
Halt!, schreit Sabine, du hast ihn noch nicht gesalzen!

Unterhalten sich drei Jungs. Jeder will mehr angeben als der andere.
Der erste: Wir sind drei Kinder und jedes hat seinen eigenen Fernseher.
Der zweite: Wir sind fünf Kinder und jedes hat sein eigenes Zimmer.
Der dritte: Wir sind neun Kinder und jedes hat seinen eigenen Vater…

Unterhalten sich zwei Schüler:
Was habt ihr gerade in Geschichte?
So ein Buch von Karl May. Ist aber total langweilig. Wir sind schon auf Seite 196, und immer noch keine Indianer.
Dann ist es nicht von Karl May, sondern von Karl Marx.

Papi, wie lang bist du denn schon mit der Mammi verheiratet?
Zehn Jahre.
Und wie lang musst du noch?

Meine Eltern sind komisch, beschwert sich Lena bei der Freundin.
Erst haben sie mir mit viel Mühe das Reden beigebracht, und jetzt, wo ich es endlich kann, verbieten sie mir dauernd den Mund!

Es klingelt an der Tür. Der zwölfjährige Max macht auf, im Mund eine Zigarette und in der Hand eine halbvolle Bierflasche.
Fragt der Besucher: Sind deine Eltern da?
Max erwidert: Nein – sieht das vielleicht so aus?

2 Mädchen vor der Toilette:
Ich geh' da nicht rein, da in der Ecke ist ja ein Igel!
Das ist doch kein Igel, das ist die Klobürste!
Wir haben so was nicht, wir nehmen Papier.

Der 13-jährige Kevin hat mal wieder etwas angestellt und sein Vater hält ihm eine Standpauke.
Er sagt: Seit du auf der Welt bist, hast du mir noch nie eine große Freude bereitet.
Darauf Kevin: Aber vorher schon, gell?

Die Mutter fordert:
Jonas, iss bitte dein Brötchen auf!
Ich mag aber keine Brötchen!
Du willst doch einmal groß und stark werden!
Warum soll ich groß und stark werden?
Damit du dir deine Brötchen selbst verdienen kannst!
Aber ich mag doch gar keine Brötchen!

Papa hat einen Hasen zum Abendbrot gemacht. Da die Kinder dieses Tier sehr lieb hatten, verheimlicht er ihnen die Wahrheit.
Der kleine Junge isst mit sehr viel Appetit und fragt seinen Papa was es denn ist.
Der Papa sagt ganz stolz: Ratet mal. – Ich gebe euch einen Hinweis: ab und zu nennt mich die Mama so...
Da spuckt die Tochter alles aus und sagt zu ihrem Bruder:
Iss das bloß nicht, das ist ein Arschloch!

Was ist der Unterschied zwischen Spinat und einem Popel?
??? (bitte klicken...)

Mamma, wo warst du eigentlich als ich geboren wurde?
Im Krankenhaus.
Und Papa?
Der war in der Arbeit.
Dann war also überhaupt keiner da als ich ankam!

Papa, wieso hast du ausgerechnet die Mamma geheiratet?
Siehst du Marion, nicht mal der Kleine versteht es.

Der Opa war mit Lukas im Zoo. Auf dem Weg nach Hause fragt er:
Und wie hat es dir gefallen?
Toll! – Da laufen ja alle Schimpfwörter lebendig rum.

Mutti, heult Sabine, Der Kevin hat mich im Bad nass gespritzt!
Dann spritz doch zurück.
Geht nicht – ich bin doch ein Mädchen.

Vati, heute mussten wir in der Schule den gemeinsamen Nenner suchen.
Was, den haben sie immer noch nicht gefunden? – Den mussten wir doch schon immer suchen.

Renate sieht zum ersten Mal einen Regenbogen. Sie fragt:
Mutti, was ist denn das für eine Werbung?

Pascal schreibt einen Brief. Sein Freund fragt ihn:
Was machst du denn da?
Ich schreibe einen Brief an mich selber. Ich kriege doch so selten Post.
Und was steht drin?
Das weiß ich doch jetzt noch nicht. – Den krieg ich doch erst übermorgen.

Der kleine Tim ist beim Psychiater, weil er seit einiger Zeit ins Bett macht.
Er erzählt: Herr Doktor, was soll ich nur machen? – In der Nacht, wenn ich Träume, kommt ein kleines grünes Männchen und sagt: Du musst pinkeln, du wirst pinkeln, du pinkelst! — und dann mache ich tatsächlich ins Bett!
Der Psychiater sagt: OK Tim, das ist gar nicht schlimm. Das Männchen kenne ich schon. Wenn es wieder kommt, dann sagst du einfach: Ich muss nicht pinkeln, ich werde nicht pinkeln, ich pinkle nicht!, und dann wirst du auch nicht pinkeln.
In der nächsten Nacht erscheint in Tims Traum erneut das grüne Männchen und Tim sagt:
Ich muss nicht pinkeln, ich werde nicht pinkeln, ich pinkle nicht!
Wer will denn pinkeln?, sagt das Männchen, Heute wird gekackt!

Vor dem Kindergarten wurden ein Paar Handschuhe gefunden.
Die Kindergärtnerin zeigt sie ihren Kindern: Wem gehören diese Handschuhe?
Sie sehen aus wie meine, sagt die kleine Barbara, aber das können sie gar nicht sein, die sind ja weg.

Die Mutter bringt ihre Zwillinge Lukas und Leon ins Bett.
Lukas lacht und die Mutter fragt, warum er lacht.
Der antwortet: Weil du Leon zwei Mal gebadet hast und mich gar nicht.


In der Schule

Der Lehrer fragt im Erdkundeunterricht:
Wo komme ich hin, wenn ich im Schulhof ein ganz tiefes Loch grabe?
Sylvia meldet sich und sagt:
Ins Irrenhaus.

Die Lehrerin fragt den neuen Schüler:
Karel, sag uns doch mal, aus welchem Land du kommst.
Aus Czechoslowakia
Kannst du das mal für uns buchstabieren?
Ich glaube ich bin doch in Polen geboren.

Die Lehrerin fragt Was ist ein Steinbutt?
Der kleine Fritz meldet sich: Na, das ist ein sehr flacher Fisch.
Und weißt Du auch, warum er so flach ist?
Weil er Sex mit einem Wal hatte.
Die Lehrerin ist entsetzt und schlepp den kleinen Fritz zum Schuldirektor. Dort verteidigt sich der Kleine.
Die Lehrerin stellt immer so provozierende Fragen! Sie hätte doch auch fragen können, wieso der Frosch so große Augen hat.
Meint der Direktor: Ach? Und warum hat der Frosch so große Augen?
Weil er zugeschaut hat!

Interessiert erkundigt sich der Vater Na, Bub, wie war’s heute im Chemieunterricht?
Gar nicht langweilig, erzählt der Junge, in Chemie haben wir heute gelernt, wie man Sprengstoff herstellt!
Und was habt ihr morgen in der Schule?
In welcher Schule?

Fritzchen und sein Freund Peter bekommen Zeugnisse. Beide haben in Sexualkunde einen Sechser.
Da sagt Fritzchen zu Peter: So eine alte Schnecke von Lehrerin. Das lassen wir uns nicht gefallen. Wenn die aus der Schule kommt, hebst Du ihr den Rock hoch und ich trete ihr voll in die Eier!

Der Mathelehrer fragt: Kennt ihr eine erotische Zahl?
Paula: 218593
Erstaunt fragt der Lehrer:
Wieso den ausgerechnet 218593?
Paula erklärt: Wenn 2 sich 1 sind und nicht 8 geben, dann merken sie spätestens nach 5 Wochen, dass sie in 9 Monaten 3 sind!

Eine Lehrerin beschließt, die Intelligenz ihrer Schüler zu testen.
Sie fragt Dennis: Wenn auf einem Zaun 2 Vögel sitzen und ich schieße zweimal mit einer Pistole auf sie, wie viele Vögel sind dann tot?
Dennis: Einer.
Die Lehrerin ist enttäuscht und fragt Dennis noch einmal dasselbe.
Dennis antwortet wieder: Einer.
Die Lehrerin ist völlig verwirrt und fragt:
Erkläre mir bitte, warum nur ein Vogel tot sein sollte.
Dennis: Ganz einfach, weil der zweite Vogel nach dem ersten Schuss davon fliegt.
Sagt die Lehrerin: Fantastisch! – Ich mag die Art, wie du denkst.
Meint Dennis: Da hätte ich aber auch eine Frage an Sie, Frau Lehrerin. Drei Damen sitzen im Eissalon, eine leckt ihr Eis, die zweite beißt in ihr Eis und die dritte saugt an ihrem Eis. Welche Frau ist verheiratet?
Die Lehrerin errötet und meint dann ganz leise:
Ich glaube, es ist die, die am Eis saugt.
Meint Dennis: Nein, es ist die, die einen Ehering trägt. – Aber ich mag die Art, wie Sie denken!

Der Sportlehrer zu seinen Schützlingen:
Heute machen wir Dehnübungen!
Mustafa meint kleinlaut: Herr Lehrer, das heißt doch die Übungen!

An der Tafel steht: „Und ich hab doch den Größten!”
Die Lehrerin erkennt die Schrift von Bernd und sagt in strengem Ton:
Junger Mann, du kommst nach dem Unterricht mal zu mir.
Bernd dreht sich zu den anderen um und grinst:
Seht ihr, Werbung ist alles…

In der Schule soll Julian einen Aufsatz über das Thema „Wenn ich Millionär wäre…”, schreiben.
Julian sitzt da und schreibt nichts.
Nach einer Viertelstunde fragt ihn die Lehrerin: Wieso schreibst du denn nichts?
Julian: Ich warte auf meine Sekretärin.

Kevin ist der beste Sportler in seiner Klasse, aber sonst ziemlich schlecht in der Schule.
Einmal hatte er sich ein Bein gebrochen und konnte eine Zeit lang nicht am Sportunterricht teilnehmen.
Als der Gips wieder weg war, fragte der Lehrer:
Na Kevin, kannst du denn schon wieder Sport machen?
Ja, und ich laufe jetzt sogar noch schneller als vorher.
Darauf der Lehrer: Das ist ja toll! – Na, dann fehlt dir ja nur noch eine Gehirnerschütterung…

Der kleine Max kommt erst um 5 Uhr abends von der Schule nach Hause. Die Mutter fragt:
Wo warst du denn so lange?
In der Schule. Musste nachsitzen!
WAS?! – Am ersten Schultag?

Eine Schulklasse besucht ein Pferderennen. Die Lehrerin erklärt den Kindern gerade, wie so ein Pferd gebaut ist, als der kleine Max entdeckt, dass einem Pferd da was zwischen den Beinen baumelt.
Max will natürlich wissen, was das denn nun sei und fragt die Lehrerin.
Darauf meint diese sichtlich errötend: Ooch…das? — Das ist nichts…
Ein Mann der gerade vorbeikommt meint daraufhin: Mein lieber Mann, Sie müssen ja ganz schön verwöhnt sein.

Mani fragt seine Lehrerin: Kann man eigentlich für etwas bestraft werden, das man nicht gemacht hat?
Natürlich nicht!, entgegnet die Lehrerin.
Toll, sagt Moritz, ich habe nämlich meine Hausaufgaben nicht gemacht!

Eine Grundschullehrerin geht zu ihrem Rektor und beschwert sich:
Mit dem kleinen Rudi aus der ersten Klasse ist es kaum auszuhalten. Der weiß alles besser. Er sagt, er ist mindestens so schlau wie seine Schwester, und die ist schon in der dritten Klasse. Und jetzt will er auch in die dritte Klasse gehen.
Der Rektor: Beruhigen Sie sich. Wenn er wirklich so schlau ist, können wir ihn ja einfach mal testen.
Am nächsten Tag steht der kleine Rudi zusammen mit seiner Lehrerin vor dem Rektor.
Also Rudi, sagt der Direktor, wir stellen dir jetzt ein paar Fragen. Wenn du die richtig beantwortest, kannst du ab morgen in die dritte Klasse gehen. Wenn du aber falsch antwortest, gehst du zurück in die erste Klasse und benimmst dich!
Rudi nickt eifrig.
Rektor: Wieviel ist 7 mal 8?
Rudi antwortet: 56.
Wie heißt die Hauptstadt von Deutschland?
Berlin.
Und so weiter. Der Rektor stellt seine Fragen und Rudi kann alles richtig beantworten.
Nach fünf Fragen sagt der Rektor zur Lehrerin:
Ich glaube, Rudi ist wirklich weit genug für die dritte Klasse.
Die Lehrerin fragt: Darf ich ihm auch ein paar Fragen stellen?
Bitte schön.
Rudi, wovon habe ich zwei, eine Kuh aber vier?
Rudi, nach kurzem Überlegen: Beine.
Was hast du in deiner Hose, ich aber nicht?
Der Rektor wundert sich etwas über diese Frage, aber da antwortet Rudi schon: Taschen.
Was macht ein Mann im Stehen, eine Frau im Sitzen und ein Hund auf drei Beinen?
Dem Rektor steht der Mund offen, doch Rudi nickt und sagt: Die Hand geben.
Was ist hart und rosa, wenn es reingeht, aber weich und klebrig, wenn es rauskommt?
Dem Rektor bricht der Schweiß aus, aber Rudi antwortet gelassen:
Kaugummi.
Gut, Rudi, eine Frage noch. Sag mir ein Wort, das mit F anfängt, mit N aufhört und etwas mit Hitze, Feuchtigkeit und Aufregung zu tun hat!
Der Rektor bekommt einen Hustanfall.
Feuerwehrmann!
Der Rektor winkt ab und sagt:
Schon gut, schon gut. Von mir aus kann Rudi auch in die vierte Klasse gehen oder gleich aufs Gymnasium. — Ich hätte die letzten fünf Fragen falsch gehabt…

Klein Erwin kommt aus der Schule und erzählt:
Heute hab ich in der Schule Sexualkundeunterricht gehabt und morgen sollen wir das in der Praxis ausüben.
Darauf springt der Vater vom Küchentisch auf und kramt aus dem Schrank die größte Pfanne raus.
Die Mutter ganz erschrocken: Aber Paul du wirst doch den Jungen nicht mit der Pfanne schlagen?
Darauf der Vater: Wieso schlagen? – Eier braucht der Junge, Eier!

Fragt der Deutschlehrer seine Schüler:
Wer kann mir sagen, ob es der Monitor, oder das Monitor heißt?
Antwortet Fabian:
Wenn Moni ein Tor schießt, dann heißt es DAS Monitor.

Die Lehrerin fragt Anne:
Was ist dein Vater?
Krank
Ich wollte wissen, was er macht.
Er hustet.
Ja – aber was macht er, wenn er nicht krank ist?
Da hustet er nicht…

Die Lehrerin fragt:
Wenn ich sage: Dein Vater hat Geld., was ist das für eine Zeit?
Dieter antwortet: Muss so um den ersten rum sein…
Die Lehrerin fragt nochmal:
Wenn ich sage: Ich bin krank., was für eine Zeit ist das?
Frank meldet sich und antwortet: Eine sehr schöne Zeit!

Die Versetzung in die 2. Klasse ist fraglich. Die letzte Chance ist die Prüfung beim Direktor.
Na Peter, buchstabier’ doch mal »Vater«.
Peter buchstabiert das Wort ohne Fehler.
Direktor: Gut, bestanden. – Susi, buchstabier’ mal »Mama«.
Susi macht es auch richtig.
Direktor: Gut, bestanden. Ali, buchstabier’ mal Ausländerdiskriminierung!


Zurück   |   Startseite  |  Kontakt

GEGSOFT – Home Artikel Zeitkritik Kochrezepte GEG-FUN Kalauer Blondinen Klerikales Ethnisches Fußballer-Zitate Arztwitze Jüdisch Musiker Computerwitze Murphy's Computergesetze Aus Kindermund Kinder und Schüler Studenten Homosexuellen-Witze Zoten Vermischtes Beamtenwitze Polizistenwitze Antiwitze Makaberes Pärchenwitze Abkürzungen Letzte Worte Weisheiten Tiefgründige Fragen Disk Clean Kokain-Fund bei ALDI Glossar
Physik-Wissen  Erotische Elektrostimulation Violet Wand
Sitemap Copyright Impressum Über GEGSOFT.DE Über mich Kontakt

Copyright © 2010-2014 by GEGSOFT – all rights reserved.
Morsecode
Hinweis:
Auf dieser Seite befindet sich ein Zufalls-Button, der beim Anklicken einen zufälligen Eintrag oben anzeigt.
Damit der Zufalls-Button funktioniert, muss Javascript aktiviert sein.
Wie Sie Javascript für Ihren Browser aktivieren, erfahren Sie auf enable-javascript.com ×