Lassi Herkunft: Indien

Aus Indien stammt das Rezept für dieses köstliche, aber äußerst nahrhafte Getränk. Lassi ist nichts für Menschen, die auf ihre schlanke Linie achten. Es ist durchaus als Dessert und sogar als Hauptmahlzeit geeignet.
Ein Liter Lassi deckt den Energiebedarf eines erwachsenen Menschen für einen ganzen Tag!

Zutaten

Legende einblenden

Für 2 Portionen wird benötigt:

Zubereitung

Joghurt vor dem Öffnen gut schütteln.
Joghurt mit der Sahne verrühren, bis die Mischung glatt ist.
Zucker oder Salz in Wasser auflösen, in das Lassi einrühren und für 15-30 Min. kalt stellen.
Je nach Geschmack noch mit fein gemahlenem Zimt, Ingwer, Kardamom, Koriander oder Kreuzkümmel abschmecken.
Vor dem Servieren noch mal gut durchrühren, dann in Trinkbecher füllen.
Ideale Serviertemperatur: zwischen 5 und 8 °C

Anmerkungen

Lassi sollte nicht zu lange, höchstens einen Tag lang aufbewahrt werden.
Als Variation kann man eine Mango oder auch eine Banane pürieren und dazu geben.
Lassi ist wegen des hohen Fettgehalts sehr nahrhaft.




Zurück   |   Home   |   Impressum   |  
GEGSOFT – Home Artikel Zeitkritik
Kochrezepte Ochsenschwanzsuppe Französische Zwiebelsuppe
Fleischplanzerl (Frikadellen) Paprika-Gulasch Champignon-Rahmgulasch Gulasch, Wiener Art Schweinsbraten Pasta Asciutta Pflanzerl-Schmarrn
Blaukraut (Rotkohl) Karottengemüse Lauchgemüse Nudelsalat á la GEG Wurstsalat
Ingwer-Tee Ayran Lassi Bananenshake Tsatsiki Sahne-Kirsch-Dessert Schokoladenpudding
GEG-FUN Physik-Wissen  Erotische Elektrostimulation Violet Wand
Sitemap Copyright Impressum Über GEGSOFT.DE Über mich