Abschließende Worte

Ich hoffe, dass ich nun die wichtigsten Fragen zum Thema Erotische Elektrostimulation geklärt habe. Auch an dieser Stelle muss ich noch einmal darauf hinweisen, dass beim Umgang mit elektrischem Strom am und im menschlichen Körper immer darauf zu achten ist, dass nichts passieren kann. Folgende Punkte sollten immer Ihr Credo bleiben:

Es kann immer passieren, dass es plötzlich zu viel wird. Das gilt in besonderem Maße unmittelbar nach dem Orgasmus. Die Erfahrung hat gezeigt, dass sich danach der Körper meistens unwillkürlich verkrampft, wenn der Reiz bestehen bleibt.
Unter Aufsicht mag das für eine kurze Zeit noch reizvoll sein und den Orgasmus intensivieren, doch plötzlich wird es unangenehm und man hält es nicht mehr länger aus. Wenn dann die Reizüberflutung nicht gestoppt wird, dann kann das leicht zum Trauma werden, das einem die Lust auf Elektrosex verdirbt – und das wollen wir ja nicht.

Wenn Sie weiterführende Informationen suchen, dann informieren Sie sich ruhig im Internet, doch nehmen Sie nicht alle Empfehlungen für bare Münze. Wie bereits im Vorwort erwähnt, gibt es teils haarsträubende Anleitungen, die jeden Sicherheitsaspekt in den Wind schlagen.
Empfehlenswerte Links:


Keine Verpflichtungen

Manche Menschen sind der Ansicht, dass sie »auf Teufel komm raus« rammeln müssen. Da ist es ganz logisch, dass man viel zu schnell »kommt«. Wenn dann der/die Partner(in) noch nicht befriedigt ist, dann ist er/sie – verständlicherweise – frustriert, wenn es danach nicht mehr weiter geht.
Also Leute: Lasst es langsam angehen – dann haben beide mehr davon und das ist gut für die Beziehung. Wer von seinem Partner richtig guten sex bekommt, wird nicht bei jemand anderem danach suchen.
Setzen Sie sich und Ihren Partner nicht unnötig unter Druck. Ob Sie oder Ihr Partner nun dadurch zum Orgasmus kommt oder nicht, ist dabei gar nicht so wichtig. Auch wie lange es dauert, ist nicht von entscheidender Bedeutung. Nur, wenn es dann so weit ist, dann nehmen Sie die Intensität möglichst bald zurück. Nach dem Höhepunkt klingt die Lust ziemlich schnell ab, und dann wird es schnell unangenehm. Das Liebesspiel ist keine Plattform, um sich irgendwie zu profilieren, sondern soll in erster Linie Spaß machen und die zwischenmenschliche Beziehung festigen.

Handeln Sie immer verantwortungsbewusst und machen Sie sich den SSC-Grundsatz zum obersten Gebot.

Wenn Sie diesen Grundsatz stets beachten, dann wird auch der Spaß an der Sache nicht ausbleiben und Sie werden viel mehr Freude am Sex haben, als je zuvor.
Sex ist eine wunderbare Sache und die Elektrostimulation bringt Gefühle ins Spiel, die mit keiner anderen Technik, auch nur annähernd zu erreichen sind.


Zurück   |   Startseite  |  Kontakt

GEGSOFT Home Artikel Zeitkritik Kochrezepte GEG-FUN Physik-Wissen  Erotische Elektrostimulation Vorwort Was ist EES Die biologischen Aspekte Elektrische Sicherheit Geeignete Geräte Geeignete Elektroden Elektrische Eigenschaften Gleichstrom Spannungsbereich Stromstärke Frequenzbereich Impedanz des Körpers Geeignete Verfahren Abschließende Worte
Tabelle EES-Geräte Verstärker MP3 Tracks SSC Kernphysik S&M Glossar
Violet Wand
Sitemap Copyright Impressum Über GEGSOFT.DE Über mich Kontakt

Bitte Javascript aktivieren!
Einige Elemente auf dieser Seite werden nur angezeigt, wenn Sie Ihrem Browser Javascript für die Seiten von GEGSOFT erlauben.
Weitere Informationen dazu unter Javascript auf der Hauptseite