Was ist erotische Elektrostimulation (EES)

Kurz gesagt, ist EES die Stimulation sexuell reizbarer Körperstellen mit elektrischem Strom zum Zweck sexueller Erregung, vom Vorspiel bis hin zum Orgasmus.
Sie hat nichts gemeinsam mit der bisweilen in Straflagern angewandten elektrischen Folter und muss keineswegs schmerzhaft sein. Obwohl, wer es härter mag, der kann hier durchaus auf seine Kosten kommen, je nach Frequenzmuster und eingestellter Intensität.
Durch Anlegen niederfrequenter elektrischer Wechselspannungen im mittleren Niedervoltbereich an Genitalien und erogenen Zonen soll der/die Empfänger/in der Behandlung sexuell erregt werden. Dabei sind sowohl höchst angenehme Elektromassagen mit sanftem Vibrieren möglich, aber auch die Verwendung als Züchtigungsmittel oder Strafe im SM-Bereich ist üblich. In der Autoerotik und bei der Masturbation kann die EES eine wunderbare Alternative zu mechanischen Hilfsmitteln wie z.B. Vibratoren, so genannten Fickmaschinen oder Saugpumpen sein.


Zielgruppen

Zu den Zielgruppen des EES-Kompendiums gehören unter anderem:

Für wen ist EES nicht geeignet

Die erotische Elektrostimulation kann grundsätzlich jeder anwenden und genießen, der Spaß daran hat, mal etwas Neues auszuprobieren. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass es keine gesundheitlichen Gründe gibt, die dagegen sprechen.

Die EES ist nicht geeignet für:


Im Zweifelsfall sollten Sie unbedingt Ihren Hausarzt befragen, ob es Gründe gibt, aufgrund derer Sie lieber Abstand von dieser Technik nehmen sollten.
Hier ist falsche Scham durchaus fehl am Platze.
Ihr Arzt kennt verschiedene Verfahren der Elektrostimulation wie z.B. T.E.N.ST.E.N.S: elektrische Nervenstimulation durch die Haut; Sie wird u. A. als Schmerztherapie eingesetzt. oder EMSE.M.S.: Abkürzung für electrical muscular stimulation; elektrische Muskelstimulation, wie sie zum Muskelaufbau z.B. im Fitness-Bereich verwendet werden und kann Sie auf diesem Gebiet sicherlich kompetent beraten.


Zurück   |   Startseite  |  Weiter: Biologische Aspekte   |   Kontakt

GEGSOFT Home Artikel Zeitkritik Kochrezepte GEG-FUN Physik-Wissen  Erotische Elektrostimulation Vorwort Was ist EES Die biologischen Aspekte Elektrische Sicherheit Geeignete Geräte Geeignete Elektroden Elektrische Eigenschaften Gleichstrom Spannungsbereich Stromstärke Frequenzbereich Impedanz des Körpers Geeignete Verfahren Abschließende Worte
Tabelle EES-Geräte Verstärker MP3 Tracks SSC Kernphysik S & M Glossar
Violet Wand
Sitemap Copyright Impressum Über GEGSOFT.DE Über mich Kontakt

Bitte Javascript aktivieren!
Einige Elemente auf dieser Seite werden nur angezeigt, wenn Sie Ihrem Browser Javascript für die Seiten von GEGSOFT erlauben.
Weitere Informationen dazu unter Javascript auf der Hauptseite