Vorwort

EES – Erotische ElektroStimulation (in der einschlägigen Literatur wird auch der Begriff E-Stim oder auch Elektro verwendet) erfreut sich seit einigen Jahren wachsender Beliebtheit. Wenn Sie meinen, das wäre nichts für Sie, weil Sie nichts mit S&M zu tun haben, dann kann ich Sie beruhigen: EES ist keineswegs qualvoll oder schmerzhaft, wenn man nur richtig an die Sache herangeht. Im Gegenteil: die erotische Elektrostimulation könnte eine wundervolle Bereicherung Ihres Sexlebens werden. Mit etwas Übung werden auch Sie zum Spezialisten für diese besondere Technik.

Inhalt

Einführung

Vor annähernd 40 JahrenIrgendwann zwischen 1978 und 1980 habe ich begonnen, mit EES zu experimentieren. Ich bin recht schnell auf den Geschmack gekommen und im Laufe der Jahre habe ich durch Versuch und FehlerBei dieser Vorgehensweise sind schmerzhafte Erfahrungen manchmal unvermiedlich... mein persönliches Verfahren perfektioniert. Inzwischen möchte ich die EES nicht mehr missen; so angenehm und aufregend sind die unvergleichlichen Gefühle, die damit möglich sind.
Vor ein paar Jahren habe ich im Internet nach Anleitungen zu diesem Thema Ausschau gehalten und war erstaunt, wie wenig kompetente Informationen ich gefunden habe. Das Angebot an Informationen ist eher spärlich und was man da zu lesen bekommt, ist oft nicht einmal den Aufruf der Seite wert. Einige der bisweilen barbarischen Anleitungen, die im Internet grassieren, sind allem Anschein nach das Resultat von Geltungssucht, gepaart mit totaler Unkenntnis der Materie und vor allem der Sicherheitsmaßnahmen.
Andere Beiträge wiederum sind von einer Art Paranoia geprägt und mit Warnungen übersät, die in keinem Verhältnis zu den möglichen Gefahren stehen.
Das vorliegende Kompendium soll über diese an sich wundervolle Bereicherung des Sexlebens aufklären, für mehr Sicherheit im Umgang mit Elektrizität sorgen und Ängste sowie Vorurteile abbauen. Es werden alle wichtigen Teilgebiete beleuchtet, nämlich Biologie und Sexualität, die Funktionsweise von Nerven (Neurophysiologie), elektrotechnische Aspekte, Techniken, Elektroden und nicht zuletzt die Sicherheit.

Dies ist kein Verkaufs- und Marktplatz und keine Werbeplattform!

Alles was ich hier anbiete und unterstütze, sind kostenlose, für den Privatgebrauch frei verwendbare Informationen zum Nutzen des Lesers (und hoffentlich auch dem Lustgewinn).
Wo bestimmte einschlägige Produkte verlinkt sind, z.B. auf der Seite mit der Gerätetabelle, dient dies ausschließlich Ihrer Information und ist nicht als Werbung aufzufassen. Diese Links führen nicht zu irgendeinem Anbieter, sondern direkt zum Hersteller.


Editorial

Als ich diese Zeilen zu schreiben begann, hatte ich keine Ahnung davon, worauf ich mich da eingelassen hatte, denn das Thema ist weitaus umfangreicher, als es anfangs den Anschein hatte. Da wir uns hier im Grenzgebiet zwischen Biologie, Medizin und Elektrotechnik bewegen, waren umfangreiche zusätzliche Recherchen notwendig geworden, denn ich möchte ja keinen unausgegorenen Mist zum Besten geben, wie es viele Dilettanten tun. Mein Anliegen ist es, fundiertes Wissen mit Tiefgang zu vermitteln.
An dieser Stelle möchte ich auf das rund 140 Begriffe umfassende Glossar hinweisen, in dem alle mit diesem Symbol gekennzeichneten Begriffe erläutert werden.

Ich glaube zwar, einiges von der Materie zu verstehen, doch lasse ich mich auch gerne eines Besseren belehren, wenn meine Ausführungen nicht richtig sein sollten.
Scheuen Sie sich nicht, mir zu schreiben, wenn Sie sachliche, grammatische oder orthografische Fehler entdecken bzw. Kritik, Tipps oder Verbesserungsvorschläge, aber auch Fragen haben. Über solche Zuschriften freue ich mich immer, denn sie helfen mir, diese Website zu verbessern. Auf jeder Seite befindet sich ein Kontakt-Link ganz unten in der Fußzeile bzw. am Ende des Menüs.
Ich hoffe, dass die hier gegebenen Anleitungen und Tipps helfen, Unfälle zu verhüten und die Zweisamkeit wie auch die Masturbation um ein weiteres unverzichtbares Hilfsmittel zu bereichern. Und nun wünsche ich Ihnen viel Spaß beim Erkunden dieses äußerst interessanten Themenbereichs, der sich mit einer unvergleichlich aufregenden Spielart des Sex befasst.

Hinweis in eigener Sache

Wer sich über die Webpräsenz von gegsoft.de informieren möchte, wird erfahren, dass diese seit Februar 2014 »nur für Erwachsene« geeignet ist, weil sie „nicht jugendfreie Inhalte” hat. Dabei sind die Stichworte dieser Website seit 2011 weitgehend unverändert geblieben und seitdem nur noch nicht sexuelle Themen, wie z.B. einige meiner Artikel und Kochrezepte hinzugekommen.
Der Grund für diese Einstufung liegt darin begründet, dass sowohl Suchmaschinen als auch Webseiten-Bewertungsstellen sich an den Schlüsselworten der Seiten orientieren und es in den Kategorien EES und Violet Wands nun mal um Themen geht, die gemeinhin als »Schweinkram« gelten.
Was es bei GEGSOFT gibt, ist aber weder Schweinkram noch etwas »Schmuddeliges«. Wenn Sie dennoch der Meinung sind, dass alles, was mit Sexualität zu tun hat damit gleichzusetzen ist, dann steht es Ihnen frei, meine Seiten an dieser Stelle zu verlassen.
Dennoch gibt es gute Gründe dafür, dass Kinder keinen Zugang zu den Themen EES und Violet Wands erhalten. Im Übrigen halte ich alle Inhalte meiner Seiten für Jugendliche ab 16 Jahren für uneingeschränkt geeignet.
Angesichts der wissenschaftlich orientierten, auf akribischen Recherchen basierenden Art, in der ich mich den behandelten Themenkreisen nähere, kann von einer möglichen Gefährdung der Jugend aber keine Rede sein; es geht hier eher um Aufklärung. – Die Wikipedia wird nicht als jugendgefährdend eingestuft, obwohl sie u.a. auch Themen wie erotische Elektrostimulation und Violet Wands behandelt.
Wenn meine Seiten die Jugend gefährden, dann sollte es auch in Schulen keinen Sexualkundeunterricht geben, weil dieser das Thema Fortpflanzung in einer Weise behandelt, die weitaus besser geeignet ist, die sexuelle Entwicklung Jugendlicher nachhaltig zu stören als ein Werk, bei dem man sogar noch etwas über Physik lernen kann.


Zurück   |   Startseite  |  Weiter: Was ist EES   |   Kontakt

GEGSOFT Home Artikel Zeitkritik Kochrezepte GEG-FUN Physik-Wissen  Erotische Elektrostimulation Vorwort Einführung Browser Editorial Was ist EES Die biologischen Aspekte Elektrische Sicherheit Geeignete Geräte Geeignete Elektroden Elektrische Eigenschaften Gleichstrom Spannungsbereich Stromstärke Frequenzbereich Impedanz des Körpers Geeignete Verfahren Abschließende Worte
Tabelle EES-Geräte Verstärker MP3 Tracks SSC Kernphysik S&M Glossar
Violet Wand
Sitemap Copyright Impressum Über GEGSOFT.DE Über mich Kontakt

Bitte Javascript aktivieren!
Einige Elemente auf dieser Seite werden nur angezeigt, wenn Sie Ihrem Browser Javascript für die Seiten von GEGSOFT erlauben.
Weitere Informationen dazu unter Javascript auf der Hauptseite