Malware von Computer Bild

Achtung!

Unverlangte Software von Computer Bild

Wer im Internet nach nützlicher Freeware sucht, wird früher oder später zwangsläufig auf computerbild.deIch habe an dieser Stelle absichtlich keinen Link auf diese Website gesetzt.
Wenn Sie diesen Artikel gelesen haben, werden Sie wissen, warum.
landen, wo viele nützliche Programme zum kostenlosen Download angeboten werden. Einige dieser Downloads bringen unerwünschte Schadsoftware mit sich.

Ich stand vor folgendem Problem: Nachdem ich mir einen Ebook Reader zugelegt hatte, wollte ich eine Reihe von Büchern im PDF-Format darauf nutzen, um sie z.B. auf dem Weg zur Arbeit ganz entspannt zu lesen. Ich bemühte die weltweit bekannteste Suchmaschine und erhielt in den Suchergebnissen unter Anderem einen Verweis auf die Website des Computermagazins Computer Bild. Ich dachte, ein renommiertes Magazin wie Computer Bild, das seit Jahrzehnten einen guten Namen hat, würde mir genau das bieten, was ich suche. – Doch weit gefehlt!

Nachdem ich das passende Programm ausgemacht hatte, startete ich den „Download mit Download Manager”.
Bereits wenige Sekunden darauf war der Download beendet, obwohl die Dateigröße mit über 40 MB angegeben war.
Nach dem Start der herunter geladenen Datei dauerte es ziemlich lang, bis die Installation startete; zuerst wurden die 40 MB herunter geladen. Nach einer weiteren Minute erschien am oberen Bildschirmrand eine Leiste mit einem Eingabefeld und dem Schriftzug „Seach the web”.
Es handelt sich hierbei um ein potenziell unerwünschtes Programm mit dem Namen "Chromium"; scheinbar ein Anklang an den verbreiteten Browser Chrome. Beides hat außer dem Namen nichts miteinander zu tun.
Chromium erscheint wie ein als Vollbild geöffneter Webbrowser, verdeckt den gesamten Desktop und bremst das System aus. Das Programm wird bei jedem Systemstart sofort angezeigt und kann nur über den Taskmanager beendet werden.
Die zwangsweise Installation wird nirgends auf Computer Bild erwähnt und auch während der Installation findet auch keine Abfrage statt, ob man diesen Quälgeist haben will. Erst wenn man bemerkt, dass Chromium nicht Chrome ist und das Programm außer zu nerven keinen Nutzen bringt, wird einem klar, dass man sich ein Schadprogramm eingefangen hat.
Erst eine Woche zuvor begegnete ich diesem Programm bei einem Kollegen und hatte bereits recherchiert, dass es sich um Malware handelt. Deshalb habe ich sofort die Systemwiederherstellung eingeleitet. Zum Glück ist dieser Angriff folgenlos geblieben.
Die nachträgliche Entfernung dieses Schadprogramms ist nahezu unmöglich, wenn man kein Spezialist für die Tiefen der Windows-Registry ist.

Ich kann nur eindringlich davor warnen, irgend ein Programm von Computer Bild herunter zu laden.

Computer Bild präsentiert sich ohnehin als Werbeplattform für alle möglichen dubiosen Anbieter und fordert sporadisch immer wieder zur Abschaltung des Adblockers auf.
Bleiben Sie der Website Computer Bild fern!
Glauben Sie mir: Es gibt nichts bei Computer Bild, das den Stress und die Frustration rechtfertigt, die aus der Nutzung dieser Website entstehen!

_____

GEGSOFT – Home Artikel Aufklärung mal anders Computer Bild Malware Fiese DOS-Tricks Drogen Düfte DVB-T2 Ebenbild Gottes? Energiesparlampen Was ist Föhn Frühlingsanfang Füße Geld und Freundschaft Hygiene IS und der Islam Kaffee Kuscheln und Hormone Cannabis legalisieren? Luftsteuer Mord und Totschlag Murphys Gesetz Musikmarkt Neusprech Neusprech »reloaded« Niesen und Etikette Obsoleszenz Parship Quantensprung Rauchen Religionen Schlankheitswahn Die Schmusedecke Schneewittchen andersrum Schreiben Was ist „Schwul”? Sensationsgier der Medien Theologie und Theorie Werbung Wer ist Gott Was gesagt werden muss Zirkumzision Glossar
Zeitkritik Kochrezepte GEG-FUN Physik-Wissen  Erotische Elektrostimulation Violet Wand Zurück Kontakt